Nutzerzugang

Rechtsblog

Rechtstipps | Aktuelle Urteile | Kanzlei-Nachrichten | Regionales | Seminare u.v.m.

Rechtstipps

 Trotz Schenkung eines Grundstückes kann "verschenken" Gefahren beinhalten
Eva-Maria Roßmann | pixelio.de

Trotz Schenkung eines Grundstückes kann "verschenken" Gefahren beinhalten

Gelesen 487 mal | geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Der Gesetzgeber hat im Erbrecht zum Schutz der Pflichtteilsberechtigten bestimmt, dass Schenkungen vor dem Tod des Erblassers bei der Pflichtteilsberechnung im Rahmen eines sogenannten Pflichtteilsergänzungsanspruchs (§ 2325 BGB) zu berücksichtigen sind.

Damit wird verhindert, dass zu Lebzeiten des Erblassers Vermögens verschenkt wird, um den gesetzlichen Pflichtteil zu entwerten (BGH in NJW 1987, 122).

Seit der Erb- und Pflichtteilsreform  - mit Wirkung zum 01.01.2010 - findet für Erbfälle ein Abschmelzmodell Berücksichtigung. Eine  Schenkung im ersten Jahr vor dem Erbfall wird zu 100% berücksichtigt. Danach reduziert sich  der Wertansatz jedes Jahr um 10 % ( § 2325 Absatz 3 BGB).

Diese Methode gilt aber nicht immer!

Die Frist von 10 Jahren beginnt nämlich nicht, wenn die Übertragung des Grundstückes mit dem Einräumen eines Wohnrechtes oder eines Nießbrauchrechts  verbunden war (OLG Düsseldorf in FamRZ 1999, 1546).

Schauen Sie daher als "Beschenkter" unbedingt in Ihren notariellen Vertrag und prüfen Sie, ob Sie leichtfertig oder unbedacht ein solches Recht für den "Schenker" aufgenommen haben.

Wenn ja haben Sie ein ernstes Problem. Pflichtteilsberechtigte Verwandte könnte dann im Erbfall nach 10, 20 oder 30 Jahren vor ihnen stehen und den gesetzlichen  Pflichtteilsergänzungsanspruch von ihnen fordern. "Glück" hat dann der, der über Spareinlagen verfügt, um diese Ansprüche der weiteren Verwandten bedienen zu können. Widrigenfalls droht nach Jahrzehnten der Verlust des "geschenkten" Grundstückes.

Es muss aber nicht alles schon verloren sein. Ist der "Erblasser" (Schenker) noch am Leben können  diese Verträge korrigiert werden.

Wie dies zu erfolgen hat, sollten Sie sich durch einen Anwalt, der sich mit diese komplizierten erbrechtlichen Problematik auskennt, erklären lassen.

Letzte Änderung am Mittwoch, 02 März 2016 15:11
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Unsere Zahlungspartner:

Online Rechtsberatung Zahlungspartner Grafik - Paypal, Giropay, Sofortüberweisung.de - Bezahlen Sie Ihre Rechtsberatung einfach und sicher

Mitgliedschaften:

Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht Logo - Rechtsanwalt Uwe Block ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im Deutschen Anwalt Verein

© Alle Rechte vorbehalten! Copyright by Rechtsanwaltskanzlei Uwe Block | www.ra-block.de

Loggen Sie sich hier bitte mit Ihren Zugangsdaten ein: